Skip to content Go to main navigation Go to language selector
Live training

Saab Deutschland

Technologie in Partnerschaft

Mitte der 80er Jahre gestartet, hat sich Saab zu einem vertrauenswürdigen Partner für Industrie und Bundeswehr in Deutschland entwickelt, das für Saab (außerhalb Schwedens) heute der größte Markt in Europa ist. Ausschlaggebend dafür sind vor allem die vertrauensvollen Kooperationen mit der Bundeswehr und der deutschen Industrie. Partnerschaft ist für die Präsenz von Saab in Deutschland von grundlegender Bedeutung.

Electronic Warfare

Als langjähriger Partner der Deutschen Luftwaffe ist Saab für die Selbstschutzsysteme des Tornados verantwortlich und bietet eine breite Palette von Radar – sowie Flugabwehrsystemen an.

Das System zur Elektronischen Kampfführung im Tornado wird maßgeblich durch Saab in Nürnberg betreut. Hier werden modernste Lösungen für die Signalerfassung, Signalanalyse und Informationsfusion entwickelt. Der Standort in Nürnberg ist einer der Eckpfeiler der EK-Expertise von Saab.

Saab Deutschland hat sich im Bereich EW auf COMINT, C-ESM, sowie Fusion von Daten verschiedener Sensoren spezialisiert.

Saab Arexis ist ein hochmodernes, marktverfügbares EK-Selbstschutzsystem für Kampfflugzeuge. Arexis ist modular aufgebaut und kann an nahezu jede moderne Plattform angepasst werden. Saab kann den deutschen Kunden aus seinem Standort Nürnberg unterstützen, ein erheblicher Anteil im Bereich einer Schlüsseltechnologie kann durch die deutsche Partnerindustrie geleistet werden. Souveräne deutsche Kontrolle über das Gesamtsystem wird gewährleistet.

HES-21

Land Systems

Für das Heer bieten wir u.a. Produkte in den Bereichen ABC-Abwehr, Tarnsystemen, Panzerabwehr und Training & Simulation an.

Saab Deutschland betreut die SAAB-Simulationssysteme in Deutschland und Österreich und ist dort für Ausbildung, Dokumentation, Updates und Instandsetzung zuständig.

Die Saab Training & Simulation GmbH betreibt das Gefechtsübungszentrum des Heeres, eines der modernsten und größten Zentren Europas.

_dsc0901_hr.jpg

Naval Systems

Saab hilft dabei, die deutsche Marine zukunftsfest zu machen. 2021 hat Saab den Auftrag erhalten, die Fregatten der Brandenburg-Klasse F123 mit neuen Radar- und Feuerleitsystemen auszustatten. Dies soll dabei helfen, die F123 bis weit in die 2030er-Jahre hinein operativ zu ertüchtigen.

Für die kontinuierliche und kompetente Begleitung des Modernisierungsauftrags hat Saab hierzu in Wilhelmshaven eine Niederlassung eröffnet. Um die Saab-Expertise im Geschäftsfeld „Maritime Projekte“ zu bündeln, soll der Standort in den kommenden Jahren noch weiter ausgebaut und mit weiteren Kompetenzen ausgestattet werden. Von dort werden ab sofort alle Aktivitäten für das maritime Geschäft von Saab in Deutschland geführt. Saab Deutschland will in den kommenden Jahren besonders in diesem Bereich weiterwachsen.

ARCHIPELAGO RBS15 Mk3

80 Jahre Branchenerfahrung

Im maritimen Bereich verfügt Saab über anerkanntes Fachwissen bei der Lieferung von kompletten Plattformen, Sensor- und Effektorsystemen sowie Subsystemen. Saab ist mit über 80 Jahren Branchenerfahrung eines der weltweit führenden Hochtechnologie-Unternehmen in den Bereichen Verteidigung, Luftfahrt und zivile Sicherheit.

Zusätzlich leitet Saab gemeinsam mit der Firma MBDA das Joint Venture Taurus Systems GmbH in Schrobenhausen, welches den operationellen Flugkörper Kepd 350 herstellt. Mit mehr als 330 Mitarbeitern an fünf Standorten möchte Saab die Präsenz langfristig in Deutschland ausbauen. Saab Deutschland GmbH steuert alle deutschlandweiten Aktivitäten und Strategien von unserem Hauptsitz im Herzen von Berlin.

RBS15
Taurus

Kontakt Saab Deutschland

Berlin

Saab Deutschland GmbH, Geschäftsführung

Nürnberg

Saab Deutschland GmbH, Product Unit EW

Gardelegen

Saab Training & Simulation GmbH

Mülheim-Kärlich

Saab Deutschland GmbH, Product Unit Land Systems

Wilhelmshaven

Saab Deutschland GmbH, Product Unit Naval Systems

Schrobenhausen

Taurus Systems GmbH