Skip to content Go to main navigation Go to language selector

Saab und FMV unterzeichnen Vertrag für neues Trägersystem für Gripen

Saab hat von der schwedischen Behörde für Verteidigungsmaterial (FMV) einen Auftrag für die Entwicklung und Integration eines neuen Trägersystems für Gripen C/D und Gripen E erhalten. Der Auftrag im Wert von rund 400 Millionen SEK wurde im ersten Quartal erteilt.

bild_gripen_saab-und-fmv-unterzeichnen-vertrag-fur-neues-tragersystem-fur-den-gripen.jpg

Der Auftrag umfasst die Entwicklung und Integration eines neuen Trägersystems für Luft-Luft-Lenkwaffen und Countermeasure Pods für Gripen C/D und Gripen E. Der Auftrag beinhaltet auch Optionen für spätere Serienbestellungen von Trägersystemen.

Die Trägersysteme können in bestehende Varianten von Waffenträgern integriert werden und können alle Gripen-Luft-Luft-Lenkwaffen tragen.

"Die Integration des neuen Trägersystems ist eine wichtige Komponente, um die hohe Verfügbarkeit des Gripen-Systems zu gewährleisten. Nach der Auslieferung wird die Wartung der Trägersysteme in Schweden durchgeführt, was einen weiteren Beitrag zur sicheren Versorgung unserer Kunden mit Verteidigungsgütern leistet", sagt Åsa Schöllin, Leiterin des Geschäftsbereichs Gripen Sustainment.

Die Abschussvorrichtung wird an den Waffenträgern des Flugzeugs montiert und verfügt über eine hochentwickelte Verbindung zwischen dem Flugzeug und den auf der Abschussvorrichtung montierten Waffen.