Skip to content Go to main navigation Go to language selector

Saab erhält Auftrag für integrierte Luftverkehrskontrolle in Dubai

Die Integrated Air Traffic Control Suite von Saab wurde im Rahmen eines Wettbewerbs für die Implementierung am Dubai International Airport und am Al Maktoum International Airport in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgewählt. Der Auftrag, den Saab von Dubai Aviation Engineering Projects erhalten hat, umfasst etwa 95 Lotsenarbeitsplätze, die auf die beiden Flughäfen, die Emirates Flight Training Academy und das Contingency Operations Center verteilt werden.

a24312cfdc9dacad_org.jpg

Die Integrated Air Traffic Control Suite (I-ATS) von Saab ist eine Lösung der nächsten Generation, die auf weit verbreiteten Automatisierungsprodukten für die Flugsicherung aufbaut. I-ATS ist eine flexible und skalierbare digitale Plattform, die Tower- und Anfluglotsen ein umfassendes Instrumentarium zur sicheren und effizienten Steuerung des Verkehrsflusses bietet. Die Lösung für die Flughäfen Dubai International Airport (DXB) und Al Maktoum International Airport (DWC) umfasst auch einen Departure Manager (DMAN), der die Sequenzierung von abfliegenden Flugzeugen unterstützt.

"Alle Schlüsselaspekte von I-ATS wurden in enger Zusammenarbeit mit den Endnutzern selbst entwickelt, wobei das Hauptaugenmerk auf der Benutzerfreundlichkeit, einem verbesserten Situationsbewusstsein und einer geringeren Arbeitsbelastung der Lotsen lag. Diese Lösung wird Dubai Aviation Engineering Projects bei der Aufrüstung der Tower auf die neuesten digitalen Plattformen unterstützen und den Fluglotsen einen effizienteren Arbeitsablauf ermöglichen", sagte Per Ahl, Head of Marketing & Sales, Air Traffic Management Tower Systems bei Saab.

Saab wird das Programm schrittweise einführen, beginnend mit Workshops zur Gestaltung des Kontrollturms und der Konfiguration der I-ATS Mensch-Maschine-Schnittstelle. Die fertige Implementierung wird eine Test- und Validierungsplattform sowie ein Notfall- und ein Betriebssystem für jeden Flughafen umfassen. Der Grossteil der Lotsenarbeitsplätze wird in den DWC-Systemen angesiedelt sein, da dieser Flughafen etwa fünfmal so gross ist wie DXB.