Skip to content Go to main navigation Go to language selector

NATO-Luftwaffenstützpunkt Geilenkirchen mit digitalem Tower von Saab in Betrieb genommen

Der erste digitale Flugverkehrskontrollturm ist jetzt auf dem NATO-Fliegerhorst Geilenkirchen in Deutschland in Betrieb. Der Stützpunkt ist mit einem hochmodernen r-TWR-System von Saab ausgestattet.

220928_press_release_nato_stutzpunkt_in_betrieb_bild_2.jpg

Der r-TWR von Saab ist die erste militärische digitale Tower-Lösung, die in der NATO voll einsatzfähig ist und vom deutschen Luftfahrtbundesamt (LufABw) zertifiziert wurde. Der NATO-Hauptstützpunkt für die Flotte des luftgestützten Frühwarn- und Kontrollsystems Boeing E-3A in Geilenkirchen, Deutschland, wird das Saab r-TWR-System bei allen Wetterbedingungen einsetzen. Die Lösung wird einen komplexen Militärflugplatz mit Flugzeugtypen von Kampfjets bis hin zu Hubschraubern versorgen.

"Dies ist ein wichtiger Meilenstein für Saab bei der Inbetriebnahme der digitalen Flugverkehrslösung im militärischen Bereich. Der digitale Tower bietet eine flexible und skalierbare Lösung, die sich nachweislich sowohl für Militärflugplätze als auch für zivile Flughäfen jeder Größe eignet", sagt Per Ahl, CEO von Saab Digital Air Traffic Solutions (SDATS).

Die digitale Tower-Technologie ermöglicht es dem Flugplatz, flexibel zu sein und die neuesten Flugsicherungstechnologien zu nutzen. Die Lösung besteht aus einem bewährten System, das von einem Kontrollraum auf der Airbase aus bedient wird. Dazu gehören Tonwiedergabe, am Mast montierte hochauflösende Kameras, die einen 360-Grad-Blick auf das Flugfeld ermöglichen, sowie Schwenk-Neige-Zoom-Kameras.